Miso-Suppe mit westlichem Touch. Der Klassiker aus der TCM.

Miso Suppe mit westlichem Touch.

Miso, Shoyu und Ume Su - Schätze aus Asien

Miso-Suppe ist ein japanisches National-Gericht. Traditionell wird sie mit Fisch-Sud und Miso hergestellt. 

 

Damit sie unserem westlichen Gaumen schmeckt, habe ich die klassische Miso-Suppe etwas abgewandelt.

 

Allerdings, auf die wichtigste Zutat, das Miso verzichte ich natürlich nicht. Ansonsten nehme ich einfach das Gemüse, das sich gerade in meinem Kühlschrank befindet. 

 

Heute waren es Kartoffeln, Möhren, Pastinaken und Sellerie. Und natürlich Brokkoli. Der ist besonders wichtig, denn durch den hohen Anteil an Wurzelgemüse braucht es einen Impuls in Richtung erfrischend, damit die Leber auch auf ihre Kosten kommt. So schaffe ich etwas Ausgleich.

 

Schließlich sitzen nicht selten Hitzkopf UND Frostbeule gemeinsam am Tisch. 

Shoyu hilft Salz zu sparen

Eines ist klar: Eine gute Suppe muss auch gut gewürzt sein. Aber Vorsicht, fertige Gemüsebrühen enthalten oft sehr viel Salz und im schlechtesten Fall auch noch Geschmacksverstärker.

 

Deshalb verwende ich meistens meine eigene Gewürzpaste oder gute Fertigprodukte.

 

Aber vor allen Dingen verwende ich sehr gerne Sojasauce. Du findest sie auch unter dem Namen Shoyu.

 

Bitte achte beim Kauf von Sojasauce auf Bioqualität.

 

Sie sorgt für eine gute Würzung. 

Das Tüpfelchen aufs i - Ume Su und Genmai Su

Der saure Geschmack gehört ebenfalls in jedes Gericht.

 

In der TCM wird hier traditionell Ume Su oder Genmai Su verwendet. Diese beiden sorgen nicht nur dafür, dass alle 5 Geschmäcker in der Suppe sind, sondern auch dafür, dass dein Darm Unterstützung erhält.

 

Wie alle fermentierten Produkte  helfen sie, die Darmflora zu erhalten oder aufzubauen. 

 Hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

Ich freue mich über deine Gedanken, deine Fragen und Hinweise.

 

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden.

Wenn du regelmäßig von mir hören möchtest, abonniere meinen Newsletter

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elke (Montag, 14 Januar 2019 17:38)

    Hallo Anja, was für ein tolles Video. Das sieht einfach so lecker aus, dass ich mir schnell ein Süppchen aufgesetzt habe, was gerade leise auf dem Herd köchelt und gleich mit Genuss vertafelt werden kann.