Anti-kalte-Hände-Kürbis Suppe mit Ingwer Shot

Anti-kalte-Hände-Kürbis Suppe mit Ingwer Shot

Wärmere Hände und Füße...

Das war eine meiner ersten Empfindungen, als ich angefangen habe, mich nach den Empfehlungen der traditionellen chinesischen Medizin zu ernähren.

 

Nicht, dass wir uns falsch verstehen.

 

Natürlich gibt es immer noch Momente, Wetterbedingungen und Situationen, in denen ich friere. Aber ganz grundsätzlich habe ich schnell bemerkt, dass sich besonders nach einer Mahlzeit in meinem Körper eine wohlige Wärme ausbreitet.

 

Und so chinesisch ist das gar nicht. Auch in unserer Tradition sind wärmende Gerichte ein fester Bestandteil. Hühnersuppe, wenn wir uns nach einer Krankheit aufbauen wollen. Oder Nelken, Anis und Zimt in unserem Weihnachtsgebäck. Der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt.

 

Nur um mal ein paar Beispiele zu nennen. 

Ingwer und Kürbis vertreiben Kälte

 

Mein Herz geht schon beim Einkauf auf, wenn mein Blick auf den leuchtend orangefarbenen Kürbis fällt. Diese Farbe ist der Hammer.

 

Wusstest du, dass die Farbe orange zum Erd-Element gehört? Auf den ersten Blick kannst du also schon erkennen, dass der Kürbis eine positive Wirkung auf die Erde und damit auf unseren "Bauch" hat. Ist dir auch schon einmal aufgefallen, dass der Kürbis leicht süß schmeckt? Der süße Geschmack gehört ebenfalls zum Erd-Element. Ein Kürbis ist also das perfekte Gemüse für unsere Mitte. Wenn du ihn als Suppe kochst oder im Backofen backst, dann ist er dafür verantwortlich, dass es dir so richtig schön warm (ums Herz ;) wird. 

Kürbis-Suppe mit Ingwer-Shot. TCM. Rezept. 5 Elemente Ernährung.

Ihm zu Seite steht in meiner Suppe der Ingwer. Ingwer gilt als einer der 8 Schätze aus der chinesischen Küche. Vor allen Dingen in der Winterzeit hilft er dir, dich vor Erkältungen und Co. zu schützen. Durch seinen scharfen Geschmack wärmt er zum einen ebenfalls deine Mitte und darüber hinaus verteilt er die Wärme im ganzen Körper. Vor allen Dingen schickt er sie an die Hautoberfläche, wo nach den Vorstellungen der alten Chinesen unser Immunsystem Patrouille läuft und Eindringlinge abwehrt. 

Fit durch den Winter: Kürbis-Suppe mit Ingwer Shot

Du wirst in meinem Rezept keine Mengenangaben finden. Ganz einfach, weil ich immer einen kompletten Hokkaido-Kürbis verwende, und hier variiert das Gewicht nun mal. Es kommt aber auch nicht auf ein paar Gramm an. 

 

Bitte sei vorsichtig beim Schneiden, die Schale kann ganz schön hart sein. Sieh zu, dass du deine Finger immer hinter dem Messer hast.

 

Schau mal, hier zeige ich dir, wie du den Kürbis am besten verarbeitest. 

Du brauchst für dieses Rezept: 
1 kleinen Hokkaido-Kürbis 
ein paar Möhren 
eine Zwiebel 
ein ca. 5 cm langes Stück Ingwer 
Sojasauce 
Salz und Pfeffer 
1 Dose Kokosmilch 
etwas Petersilie 

 

Grundsätzlich sind meine Gerichte ausgewogen und setzen lediglich Akzente in Richtung Hitzkopf oder Frostbeule. Hast du das Gefühl du bräuchtest noch etwas mehr Wärme oder Erfrischung dann mach mein Rezept zu deinem Rezept. Du weißt nicht, welcher Typ du bist? Hítzkopf oder Frostbeule? Suppe oder Salat? 

 


Kürbis-Suppe mit Ingwer-Shot. TCM. Rezept. 5 Elemente Ernährung.

Mein Suppenrezept ist definitiv schon wohlig wärmend. On top kannst du grundsätzlich die Kochzeit verlängern. Je länger die Suppe auf der Herdplatte köchelt, desto wärmender wird sie. Außerdem könntest du statt Gemüsebrühe Knochenbrühe (Rind oder Huhn) verwenden. Auch der Pfeffer wärmt stark. Trotzdem empfehle ich den moderaten Umgang mit Pfeffer, denn sonst rutscht du im ungünstigsten Fall in ein Hitzemuster. 

In stressigen Zeiten, in den Wechseljahren oder eben, wenn du grundsätzlich eher zu innerer Hitze neigst, kann so eine Suppe schon zu "warm" für dich sein. In diesem Fall könntest du einen Apfel mit kochen, etwas Staudensellerie dazugeben und vor allen Dingen viele frische Kräuter verwenden. Streiche auf jeden Fall den Pfeffer. Ein Kleks Kokos-Joghurt passt geschmacklich ebenfalls super zur Suppe. 


 Hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

Ich freue mich über deine Gedanken, deine Fragen und Hinweise.

 

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden.

Wenn du regelmäßig von mir hören möchtest, abonniere meinen Newsletter

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anna (Dienstag, 04 Januar 2022 11:37)

    Liebe Anja,

    der Titel "Anti-kalte-Hände-Suppe" hat micha uf jeden Fall überzeugt! :-) Das scheint die perfekte Suppe für mich zu sein. Auch wenn ich so Ingwer nicht unbedingt mag, finde ich ihn in Suppen oder auch in thailändischen Gerichten schon echt gut. Vielleicht sollte ich ihm öfter mal eine Chance geben!

    Viele liebe Grüße
    Anna

  • #2

    Anja (Dienstag, 04 Januar 2022 16:04)

    Haha, danke liebe Anna.
    Willkommen im Club der Frostbeulen. Ich bin auch gar nicht so ein Ingwer-Fan, aber den Saft in der Suppe mag ich gerne. Ist ja auch immer eine Frage der Menge. Ingwer-Tee (so gut und wertvoll er auch ist) ist z.B. nicht so mein Geschmack.
    Viele liebe Grüße